Homepage der Familie Tonko
 

AUDI BobbyCar mit LED

In Vorbereitung des ersten Geburtstages unserer Enkeltochter, sollte der Einbau einer LED-Lichtanlage in ein Original Audi-Bobbycar realisiert werden. Die Vorgehensweise und das Ergebnis wird hier beschrieben.

Die Demontage:

Als erste Schwierigkeit stellte sich die Demontage der Lichteinheiten vorn und hinten heraus. Da mir diesbezüglich keine Informationen hierzu bekannt waren, habe ich als Erstes versucht, mit einem Schraubendreher (4mm) die Einheiten vorsichtig herauszuhebeln. Dies führte erstaunlicherweise schnell zum gewünschten Erfolg...

Dabei ist folgende Vorgehensweise empfehlenswert: Abwechselnd jeweils an verschiedenen Stellen den Schraubendreher ansetzen und ohne (!!!) abzurutschen, vorsichtig versuchen die Licheinheiten aus der Karosse zu hebeln. Dabei habe ich zwischen dem Schraubendreher und der Karosse ein Stück Tuch gelegt um unschöne Druckstellen auf dem Lack zu vermeiden. Die folgenden beiden Bilder zeigen das Ergebnis für die Rückleuchten. Die Vorgehensweise bei den vorderen Scheinwerfern ist analog.

Jede Rückleuchte besteht aus zwei Teilen, dem Reflektor und der roten Abdeckkappe

Das "Sitzkissen" ist nur mit Klettband befestigt und kann entsprechend schnell abgezogen werden.

Die Elektronik:

Bei dem Elektronikkonzept habe ich auf den bewährten Timer-IC NE555 zurückgegriffen. Da ich sowohl ein "Dauerlicht", als auch eine Art "Warnblinklicht" über zwei Kippschalter am Armaturenbrett realisieren wollte, entstand die folgende Schaltung.

Schaltplan.pdf

Als Stromversorgung werden 6 Stück AA-Akkuzellen verwendet. Diese befinden sich in einer Akkubox, welche genau in den Schacht in der Unterseite des Bobbycars passt und mit zwei Senkschrauben oder Heißkleber befestigt wird. Zum Laden können die Akkus so jederzeit entnommen werden. Wer möchte, kann mit wenig Aufwand auch einen Ladestecker implementieren und die Akkus dann gleich im Fahrzeug laden. Die Bestellbezeichnungen für die Beschaffung der superhellen LED sind auf dem Stromlaufplan vermerkt. Die Akkubox gibt es bei dem Elektronikversender mit dem "C" aus dem bayrischen Hirschau...

Vorn wird pro Fahrzeugseite nur eine superhelle LED (5mm) benutzt, hinten auf jeder Seite zwei LED (3mm). Die LED D7 ist die Kontroll-LED für das Armaturenbrett.

Die eigentliche Elektronik wurde auf einer Lochrasterplatte montiert, welche unterhalb der Lenkradabdeckung Platz findet.



Akkubehälter auf der Unterseite


Einbau der Elektronik (Lenkrad entfernt)


Löcher für die Kabel bohren und "durchfummeln..."

 

 


Diese Seite ist leider noch nicht ganz fertig...

 

 

Bannewitz im Oktober 2015

...

Norbert Tonko
DL1ARK
~ www.tonko-online.de ~